Aufbau von Wissen – Steigerung von Qualifikationen – Erweiterung von Kompetenzen

Wir bieten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Monat ein breites Spektrum an kostenfreien Fort- und Weiterbildungen an.

Weiterbildungsmaßnahmen und Fortbildungsveranstaltungen werden durch interne- und externe Dozenten mit fachlicher Expertise und Erfahrungswissen aus dem Bereichen der ambulanten Intensivpflege (z.B. Fachärzte der Pneumologie und Intensivmediziner, Fachkräfte der Intensivpflege und Atmungstherapeuten, Palliativ-Care-Nurse, Kinästhetik Trainer uvm.) sowie weiteren fachlichen Experten (z.B. Justiziaren) vermittelt.

Termine Basiskurs “Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung”

04

Jun

  • 04.06.2024 bis 24.06.2024
  • Düsseldorf und Online-Seminar

04. - 10.06.2024
Standort Düsseldorf / Online

11. - 17.06.2024
Praktikum einschließlich Selbstlern und Vertiefungsphase

28. - 21.06.2024
Standort Düsseldorf / Online

24.06.2024
Lernerfolgskontrolle Online



09

Jun

  • 09.06.2024 bis 29.06.2024
  • Sonneberg und Online-Seminar

04. - 07.06.2024
Standort Sonneberg / Online

10. - 14.06.2024

Praxistage einschließlich Selbstlern- und Vertiefungsphase (Praktikum)

17. - 21.06.2024
Standort Sonneberg / Online

24.06.2024
Lernerfolgskontrolle Online

06

Aug

  • 06.08.2024 bis 26.08.2024
  • Jena und Online-Seminar

06. - 09.08.2024
Standort Jena / Online

12. - 16.08.2024

Praxistage einschließlich Selbstlern- und Vertiefungsphase (Praktikum)

19. - 23.08.2024
Standort Jena / Online

26.08.2024
Lernerfolgskontrolle Online

03

Sep

  • 03.09.2024 bis 27.09.2024
  • Jena und Online-Seminar

03. - 06.09.2024
Standort Jena / Online

09. - 13.09.2024

Praxistage einschließlich Selbstlern- und Vertiefungsphase (Praktikum)

16. - 23.09.2024
Standort Jena / Online

27.09.2024
Lernerfolgskontrolle Online

03

Sep

  • 03.09.2024 bis 27.09.2024
  • Sonneberg und Online-Seminar

03. - 06.09.2024
Standort Sonneberg / Online

09. - 13.09.2024

Praxistage einschließlich Selbstlern- und Vertiefungsphase (Praktikum)

16. - 23.09.2024
Standort Sonneberg / Online

27.09.2024
Lernerfolgskontrolle Online

03

Sep

  • 03.09.2024 bis 27.09.2024
  • Sonneberg und Online-Seminar

05. - 08.11.2024
Standort Sonneberg / Online

11. - 15.11.2024

Praxistage einschließlich Selbstlern- und Vertiefungsphase (Praktikum)

18. - 22.11.2024
Standort Sonneberg / Online

25.11.2024
Lernerfolgskontrolle Online

05

Sep

  • 05.09.2024 bis 30.09.2024
  • Köln und Online-Seminar

05. - 11.09.2024
Standort Köln / Online Seminar

12.09. - 18.09.2024
Praxisauftrag mit Selbstlern- und Vertiefungsphase (Praktikum)

19. - 24.09.2024
Standort Köln / Online Seminare

27.09.2024
Lernerfolgskontrolle (Online-Prüfung)

08

Okt

  • 08.10.2024 bis 28.10.2024
  • Jena und Online-Seminar

08. - 11.10.2024
Standort Jena / Online

14. - 18.10.2024

Praxistage einschließlich Selbstlern- und Vertiefungsphase (Praktikum)

21. - 25.10.2024
Standort Jena / Online


28.10.2024
Lernerfolgskontrolle Online

07

Nov

  • 07.11.2024 bis 02.12.2024
  • Düsseldorf und Online-Seminar

07. - 13.11.2024
Standort Düsseldorf / Online

14. - 20.11.2024
Praktikum einschließlich Selbstlern und Vertiefungsphase

21. - 26.11.2024
Standort Düsseldorf / Online

02.12.2024
Lernerfolgskontrolle Online



Termine Expertenkurs “Pflegeexperte/in für außerklinische Beatmung”
Termine Einzelseminare der Linimed Akademie

21

Jun

  • Freitag
  • 10:00-12:00
  • Online-Seminar

Kursinhalte:

  • Schlucken: Definition, Anatomie, Daten und Fakten
  • Ursachen einer Dysphagie
  • Dysphagie erkennen / Diagnostik
  • TK und iHre Funktionsauswirkungen
  • Maßnehmen
  • Essenseingabe
  • Schlucktraining
  • Sprechtraining

Referentin: Lisa Barnofsky

26

Jun

  • Mittwoch
  • 09:00-15:00
  • Weimar, Goetheplatz 8a

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

An diesem Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste "Patientenindividueller Notfall" im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

24

Jul

  • Mittwoch
  • 09:00-15:00
  • Arnstadt, Karl-Liebknecht-Str. 21

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

29

Jul

  • Montag
  • 09:00-15:00
  • Greiz, Carolinenstraße 58

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

30

Jul

  • Dienstag
  • 09:00-15:00
  • Leipzig, Brackestraße 48

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

14

Aug

  • Mittwoch
  • Sonneberg, Bismarckstraße 37

Medizinische Notfallsituationen, die mit lebensbedrohlichen Situationen  einhergehen können,  sollten durch geschultes Personal schnell erfasst und lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Da Notfälle außerhalb der täglichen Routine und überraschend auftreten fehlen oft Erfahrung, Sicherheit und Handlungskompetenz.

Die Teilnehmenden lernen Notfallereignisse (auch bei tracheotomierten und beatmeten Menschen) richtig einzuschätzen und folgerichtig zu handeln. Sie kennen den Ablauf einer Reanimation/Notfallsituation speziell im außerklinischen Kontext. Durch praktische Übungen unter fachkundiger Anleitung erlernen sie den suffizienten Einsatz von Ambubeutel und -maske und gewinnen an Handlungssicherheit.

Der „Notfalltag kompakt“ setzt sich zusammen aus: 

  • Erste-Hilfe-Schulung und
  • Brandschutzhelferausbildung 

inklusive Selbststudium (und Wissenstest) sowie praktische Übungen. Ziel des Notfalltages sind neben Erweiterung von Fachwissen und Steigerung der Handlungskompetenz, dass die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen erlangen.

22

Aug

  • Donnerstag
  • 09:00-15:00
  • Leipzig, Brackestraße 48

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

27

Aug

  • Dienstag
  • Jena, Fregestraße 8

Medizinische Notfallsituationen, die mit lebensbedrohlichen Situationen  einhergehen können,  sollten durch geschultes Personal schnell erfasst und lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Da Notfälle außerhalb der täglichen Routine und überraschend auftreten fehlen oft Erfahrung, Sicherheit und Handlungskompetenz.

Die Teilnehmenden lernen Notfallereignisse (auch bei tracheotomierten und beatmeten Menschen) richtig einzuschätzen und folgerichtig zu handeln. Sie kennen den Ablauf einer Reanimation/Notfallsituation speziell im außerklinischen Kontext. Durch praktische Übungen unter fachkundiger Anleitung erlernen sie den suffizienten Einsatz von Ambubeutel und -maske und gewinnen an Handlungssicherheit.

Der „Notfalltag kompakt“ setzt sich zusammen aus: 

  • Erste-Hilfe-Schulung und
  • Brandschutzhelferausbildung 

inklusive Selbststudium (und Wissenstest) sowie praktische Übungen. Ziel des Notfalltages sind neben Erweiterung von Fachwissen und Steigerung der Handlungskompetenz, dass die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen erlangen.

29

Aug

  • Donnerstag
  • 09:00-15:00
  • Erfurt, Körnerstraße 2

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

04

Sep

  • Mittwoch
  • 09:00-15:00
  • Greiz, Carolinenstraße 58

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

12

Sep

  • Donnerstag
  • 09:00-15:00
  • Leipzig, Brackestraße 48

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

18

Sep

  • Mittwoch
  • Leipzig, Brackestraße 48

Medizinische Notfallsituationen, die mit lebensbedrohlichen Situationen  einhergehen können,  sollten durch geschultes Personal schnell erfasst und lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Da Notfälle außerhalb der täglichen Routine und überraschend auftreten fehlen oft Erfahrung, Sicherheit und Handlungskompetenz.

Die Teilnehmenden lernen Notfallereignisse (auch bei tracheotomierten und beatmeten Menschen) richtig einzuschätzen und folgerichtig zu handeln. Sie kennen den Ablauf einer Reanimation/Notfallsituation speziell im außerklinischen Kontext. Durch praktische Übungen unter fachkundiger Anleitung erlernen sie den suffizienten Einsatz von Ambubeutel und -maske und gewinnen an Handlungssicherheit.

Der „Notfalltag kompakt“ setzt sich zusammen aus: 

  • Erste-Hilfe-Schulung und
  • Brandschutzhelferausbildung 

inklusive Selbststudium (und Wissenstest) sowie praktische Übungen. Ziel des Notfalltages sind neben Erweiterung von Fachwissen und Steigerung der Handlungskompetenz, dass die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen erlangen.

25

Sep

  • Mittwoch
  • Jena, Fregestraße 8

Medizinische Notfallsituationen, die mit lebensbedrohlichen Situationen  einhergehen können,  sollten durch geschultes Personal schnell erfasst und lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Da Notfälle außerhalb der täglichen Routine und überraschend auftreten fehlen oft Erfahrung, Sicherheit und Handlungskompetenz.

Die Teilnehmenden lernen Notfallereignisse (auch bei tracheotomierten und beatmeten Menschen) richtig einzuschätzen und folgerichtig zu handeln. Sie kennen den Ablauf einer Reanimation/Notfallsituation speziell im außerklinischen Kontext. Durch praktische Übungen unter fachkundiger Anleitung erlernen sie den suffizienten Einsatz von Ambubeutel und -maske und gewinnen an Handlungssicherheit.

Der „Notfalltag kompakt“ setzt sich zusammen aus: 

  • Erste-Hilfe-Schulung und
  • Brandschutzhelferausbildung 

inklusive Selbststudium (und Wissenstest) sowie praktische Übungen. Ziel des Notfalltages sind neben Erweiterung von Fachwissen und Steigerung der Handlungskompetenz, dass die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen erlangen.

25

Sep

  • Mittwoch
  • 09:00-15:00
  • Weimar, Goetheplatz 8a

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

An diesem Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste "Patientenindividueller Notfall" im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

14

Okt

  • Montag
  • Sonneberg, Bismarckstraße 37

Medizinische Notfallsituationen, die mit lebensbedrohlichen Situationen  einhergehen können,  sollten durch geschultes Personal schnell erfasst und lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Da Notfälle außerhalb der täglichen Routine und überraschend auftreten fehlen oft Erfahrung, Sicherheit und Handlungskompetenz.

Die Teilnehmenden lernen Notfallereignisse (auch bei tracheotomierten und beatmeten Menschen) richtig einzuschätzen und folgerichtig zu handeln. Sie kennen den Ablauf einer Reanimation/Notfallsituation speziell im außerklinischen Kontext. Durch praktische Übungen unter fachkundiger Anleitung erlernen sie den suffizienten Einsatz von Ambubeutel und -maske und gewinnen an Handlungssicherheit.

Der „Notfalltag kompakt“ setzt sich zusammen aus: 

  • Erste-Hilfe-Schulung und
  • Brandschutzhelferausbildung 

inklusive Selbststudium (und Wissenstest) sowie praktische Übungen. Ziel des Notfalltages sind neben Erweiterung von Fachwissen und Steigerung der Handlungskompetenz, dass die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen erlangen.

29

Okt

  • Dienstag
  • Jena, Fregestraße 8

Medizinische Notfallsituationen, die mit lebensbedrohlichen Situationen  einhergehen können,  sollten durch geschultes Personal schnell erfasst und lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Da Notfälle außerhalb der täglichen Routine und überraschend auftreten fehlen oft Erfahrung, Sicherheit und Handlungskompetenz.

Die Teilnehmenden lernen Notfallereignisse (auch bei tracheotomierten und beatmeten Menschen) richtig einzuschätzen und folgerichtig zu handeln. Sie kennen den Ablauf einer Reanimation/Notfallsituation speziell im außerklinischen Kontext. Durch praktische Übungen unter fachkundiger Anleitung erlernen sie den suffizienten Einsatz von Ambubeutel und -maske und gewinnen an Handlungssicherheit.

Der „Notfalltag kompakt“ setzt sich zusammen aus: 

  • Erste-Hilfe-Schulung und
  • Brandschutzhelferausbildung 

inklusive Selbststudium (und Wissenstest) sowie praktische Übungen. Ziel des Notfalltages sind neben Erweiterung von Fachwissen und Steigerung der Handlungskompetenz, dass die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen erlangen.

30

Okt

  • Mittwoch
  • 09:00-15:00
  • Arnstadt, Karl-Liebknecht-Str. 21

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

05

Nov

  • Dienstag
  • Jena, Fregestraße 8

Medizinische Notfallsituationen, die mit lebensbedrohlichen Situationen  einhergehen können,  sollten durch geschultes Personal schnell erfasst und lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Da Notfälle außerhalb der täglichen Routine und überraschend auftreten fehlen oft Erfahrung, Sicherheit und Handlungskompetenz.

Die Teilnehmenden lernen Notfallereignisse (auch bei tracheotomierten und beatmeten Menschen) richtig einzuschätzen und folgerichtig zu handeln. Sie kennen den Ablauf einer Reanimation/Notfallsituation speziell im außerklinischen Kontext. Durch praktische Übungen unter fachkundiger Anleitung erlernen sie den suffizienten Einsatz von Ambubeutel und -maske und gewinnen an Handlungssicherheit.

Der „Notfalltag kompakt“ setzt sich zusammen aus: 

  • Erste-Hilfe-Schulung und
  • Brandschutzhelferausbildung 

inklusive Selbststudium (und Wissenstest) sowie praktische Übungen. Ziel des Notfalltages sind neben Erweiterung von Fachwissen und Steigerung der Handlungskompetenz, dass die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen erlangen.

21

Nov

  • Donnerstag
  • 09:00-15:00
  • Greiz, Carolinenstraße 58

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

22

Nov

  • Freitag
  • 10:00-12:00
  • Online-Seminar

Kursinhalte:

  • Schlucken: Definition, Anatomie, Daten und Fakten
  • Ursachen einer Dysphagie
  • Dysphagie erkennen / Diagnostik
  • TK und iHre Funktionsauswirkungen
  • Maßnehmen
  • Essenseingabe
  • Schlucktraining
  • Sprechtraining

Referentin: Lisa Barnofsky

27

Nov

  • Mittwoch
  • Sonneberg, Bismarckstraße 37

Medizinische Notfallsituationen, die mit lebensbedrohlichen Situationen  einhergehen können,  sollten durch geschultes Personal schnell erfasst und lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Da Notfälle außerhalb der täglichen Routine und überraschend auftreten fehlen oft Erfahrung, Sicherheit und Handlungskompetenz.

Die Teilnehmenden lernen Notfallereignisse (auch bei tracheotomierten und beatmeten Menschen) richtig einzuschätzen und folgerichtig zu handeln. Sie kennen den Ablauf einer Reanimation/Notfallsituation speziell im außerklinischen Kontext. Durch praktische Übungen unter fachkundiger Anleitung erlernen sie den suffizienten Einsatz von Ambubeutel und -maske und gewinnen an Handlungssicherheit.

Der „Notfalltag kompakt“ setzt sich zusammen aus: 

  • Erste-Hilfe-Schulung und
  • Brandschutzhelferausbildung 

inklusive Selbststudium (und Wissenstest) sowie praktische Übungen. Ziel des Notfalltages sind neben Erweiterung von Fachwissen und Steigerung der Handlungskompetenz, dass die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen erlangen.

27

Nov

  • Mittwoch
  • 09:00-15:00
  • Erfurt, Körnerstraße 2

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

An diesem Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste "Patientenindividueller Notfall" im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

28

Nov

  • Donnerstag
  • 09:00-15:00
  • Leipzig, Brackestraße 48

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

04

Dez

  • Mittwoch
  • 09:00-15:00
  • Weimar, Goetheplatz 8a

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

An diesem Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste "Patientenindividueller Notfall" im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.

12

Dez

  • Donnerstag
  • 09:00-15:00
  • Leipzig, Brackestraße 48

Seminarinhalt:

  • Trachealkanülen-, Sekret-, und Respiratormanagement, 
  •  NIV-Beatmung, 
  • Sauerstoffsysteme 

Im Praxistag werden mit den Dozentinnen und Dozenten der Lehrveranstaltung theoretische- und praktische fachspezifische (Vor-) Kenntnisse vertieft, -gefestigt und erweitert. In diesem Rahmen sollen Pflegefachkräfte zudem befähigt werden, die Checkliste patientenindividueller Notfall im Rahmen der BGA AKI zu verstehen und sicher in der Praxis anzuwenden.